Home  Chronik Z  Sitemap  Impressum

E_Mail Kontakt

 

 

|Schwelm|Notizen

 

 


 Sie sind hier: Home > SchwelmNotizen

 

 

HERZ-Aktuell

Kochen mit HERZ

HERZ-Garten

Hanns Zethmeyer

Urlaub & Reisen

HERZ empfiehlt

 SchwelmNotizen

Heimatfest

Kunst&Kultur

Bilder - Heimatkunde

Wochenmarkt

Zukunft Schwelm

 

 

++ Schwelm | Stadt der Nachbarschaften ++

Haus Martfeld - Ansichten


 

Städtepartnerschaft - Jumelage de villes
Schwelm - Fourqueux

10 Jahre Städtepartnerschaft (2007 – 2017)

 

Wetter: Schwelm

WetterOnline

| Themen von A—Z: 

     Schwelm in Bildern FotoGalerie    |  Beiträge zur Heimatkunde

  

   Adler Apotheke   Bilderbogen   Bürgerplatz   Entdeckertour 

FeierAbendMarkt   Frühjahrsmesse 2014   Gemeindeamt 

 Glocken läuten wieder   GSWS: AG Stadtattraktivität  Haferkasten 

  Heimatfest   Historischer Stadtrundgang   Journal für Schwelm  

Ibach-Haus   Kirchstraße 14    Kirchstraßenfest   Kunst&Kultur 

  Landmesser Ricoeur und Baumeister Moser

Landtag   Le Marche Francis   Maibaum    Platz der Nachbarschaften

Pinselmacherhandwerk   Trödelmarkt   Schliekes Gäßchen

Schwelm neu entdecken!   Tag der RegionEN   Turmuhr

  Stadtansichten   Städtepartnerschaft   Schwelm wird bunt

Vernissage–KreativGarten   Wasserträger Brunnen   Weihnachtsmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles, Termine, Tipps, Feste Märkte

weiters: Veranstaltungskalender der Stadt Schwelm und lokale Presse. 

 

Altmarkt:

Le Marchè Français
City-Lauf

Bürgerplatz:

Feierabendmarkt
jeden Freitag 16–20 Uhr

Winzerfest – WGS
Oktoberfest – WGS

Märkischer Platz:

Wochenmarkt: jeden
Di. und Fr., von 7–13 Uhr

Trödelmarkt:

So., 15.10.2017 - GSWS
Innenstadt
verkaufsoffener Sonntag

Weihnachts-
sternenzaube
r:

Innenstadt - GSWS
3. Adventswochenende
vom 14. bis17.12.2017
von 17–20 Uhr 

Haus Martfeld:

Matinèe am Sonntag:
So., 05.11.2017, 11:30 Uhr
Heimatkunde - Schwelm

Trostbüchlein – Bibliotherapie

Mi., 18.10.2017, 18:00 Uhr, VfH
Abschied vom alten Friedhof - fällt aus

Mi., 15.11.2017, 18:00 Uhr, VfH
Lustfeuerwerkerei für Dilettanten

KULTURFABRIK
Ibach-Haus:

Kabarett: Konrad Beikircher
"Passt schon"

Lesung: Judith Kuckart
Di., 10.04.2018, 20 Uhr
"Erzählen ist Heimat"

Leo-Theater:
Spielplan (Internet)

Heimatfest:

DACHO Motto 2017:
„Dat hölt me im Kopp nich ut"

Heimatfestabend (Event-Halle)
Ökumenischer Gottesdienst
Kirmes in Mitten der Stadt
Festumzug
Großes Höhenfeuerwerk

Baskets Dome:
[2. Bundesliga – ProB Süd]

BASKETS - BBC Coburg 80:71

BASKETS -
Giessen 46ers II 78:72

Di. 31.10.2017, 19:30 Uhr
BASKETS - Iserlohn Kangaroos

Sa. 11.11.2017, 19:30 Uhr
BASKETS - Dresden Titans

Sa. 25.11.2017, 19:30 Uhr
BASKETS - Bayer Leverkusen

Sa. 02.12.2017, 19:30 Uhr
BASKETS - SKYLINERS Juniors

Baskets – EN BASKETS Schwelm | DACHO – Dachorganisation der Schwelmer Nachbarschaften
GSWS – Gesellschaft für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Schwelm | WGS – Werbegemeinschaft Schwelm  
VfH – Verein für Heimatkunde Schwelm

 

Schwelm - Abendstimmung | Ansicht vom Oberloh

 

Schwelmer Innenstadt | Kreishaus - Christuskirche

Foto | A. Kowalewski | pixelpager [foto+design]

 

HERZ            

 

 

 

 

(Copie) Plan der Stadt Schwelm
von 1722

 

 

Stadtmodell
Heimatmuseum

 

 

Personen:
Landmesser und Baumeister

 

 

Who is who

 

 

und vieles
 andere mehr

"Landmesser Ricoeur
| & Baumeister Moser"

(Copie) Stadtplan von 1722, Stadtmodell,
Landmesser & Baumeister

  

Der Landmesser Ricoeur, der aus Frankreich kam und zeitweise in Unna wohnte, soll die sog. „Schwelmer — Brandkarte von 1722“ skizziert haben. Der Lebenslauf des Landmessers und Wissenswertes zur Karte sind in diesem Bericht behandelt.

Ebenso der Lebenslauf und die Aktivitäten von Johann Michael Moser (Baumeister und Kartenzeichner) der von der preußischen Regierung beauftragt war, u. a. die städtebaulichen Planungen nach dem großen Stadtbrand von 1722 durchzuführen.

Übrigens: Interessante Informationen gibt’s über den Baumeister Moser, der ebenfalls aus Frankreich kam und in Unna wohnte.
Er hat das erste massive Rathaus von Schwelm 1718 gebaut, es stand an der südwestlichen Ecke des heutigen Märkischen Platzes (Hauptstraße–Fußgängerzone und Bahnhofstraße).

> ... mehr

 

 

 

   Wirtschaft und Bäckerei
Emil Siepmann

 

Kölner Straße 17

um 1920

 

 

Verein für
Heimatkunde e.V.

MartfeldKurier

Hauptstr. 10
58332 Schwelm
 

Journal für
Schwelm 2015

 

Heimatfestzeitung

2016

Südkreis "hautnah" WAP 2016

Heimatkunde Schwelm

 

"Schliekes Gäßchen"

Schwelm, Kölner Straße, Altstadt (Oberstadt), Insel,
am 16. Oktober 2015 offiziell vorgestellt!

  

 Schliekes Gäßchen © HERZ — Foto

Kleiner Stadtrundgang durch die historische Schwelmer Altstadt (Oberstadt):
- ein besonderes Stückchen Schwelm -.

Wer war "Schlieke"?
Woher kommt der Straßenname "Schliekes Gäßchen"?

 

Der Pressetermin fand am 16. Oktober 2015 mit Anne Peter (Vorsitzende des Vereins für Heimatkunde) Jörn Peter Schröder, Günter Roland und Heinz Erwin Zethmeyer (Autor) statt.
 

Der Martfeld-Kurier ist kostenfrei erhältlich:
Stadtbücherei, Bürgerbüro, Rathaus, Museum Haus Martfeld, Stadtsparkasse Schwelm,
Buchhandlung Köndgen  und in der Geschäftsstelle des Heimatkundevereins.
 

 

 > ... mehr


nach oben ...^

 

...

 

 

 

 

| FeierAbendMarkt

Kommen, Sehen, Plaudern und Genießen

 

  Oktoberfest auf dem Feierabendmarkt!

O'zaft ist! — Prosit – Bier, Musik und Brezen
Fr., 22.09.2017

Winzerfest rund um den Bürgerplatz!
Wein, Musik und Leckereien!
Fr. 28 & Sa. 29.07.2017

Feierabend Wein

 

 

Schwelmer - Feierabendmarkt

jeden Freitag
von 16–20 Uhr

 

 

 

 

Fotowettbewerb

 

Marktstand Frühlingserwachen
Eröffnung: Bürgermeisterin Gabriele Grollmann
 Daniela Weithe (Vorsitzende Werbegemeinschaft)

 

Eine gelungene Premiere

Anders kann man den Start des Schwelmer - FeierAbendMarktes auf dem Bürgerplatz nicht zusammenfassen. Punkt 16 Uhr ging am Freitag, dem 8. April 2016 der Markt erstmalig in Schwelms Innenstadt an den Start und sofort strömten die Menschen bei Sonnenschein herbei, tummelten sich an den Ständen oder nutzten die vielen Sitzmöglichkeiten, um zu schlemmen und mit Freunden zu plauschen.

„Von diesem Tag an“, so Schwelms Werbegemeinschaft, die AVU und die Städtische Sparkasse zu Schwelm, ist Schwelm um eine Attraktion reicher. Kommen Sie ganz entspannt zum Einkaufen und treffen Sie dabei Freunde, finden Sie kulinarische Überraschungen und lassen Sie sich unterhalten: Ein toller Start ins Wochenende!

 

Der Feierabendmarkt soll zur festen Einrichtung werden und findet jeden Freitag stets von 16 bis 20 Uhr auf dem Bürgerplatz statt.

 

Im Allgemeinen hat so eine Veranstaltungsart natürlich den Charme, dass sie die Interessen des Einzelhandels mit denen der Bürger nach Geselligkeit, Stöbern und Spaß verbinde. So könnten die Schwelmer zwischen kulinarischen Köstlichkeiten und den Angeboten des Einzelhandels, der teils am Freitag Abend seine Öffnungszeiten verlängerte, spontan Freunde und Bekannte treffen, einen schönen Abend verbringen und nach Schluss des Marktes den Abend in einer der umliegenden Gastronomien ausklingen lassen. „Dies trägt natürlich nicht unerheblich dazu bei, die Innenstadt zu beleben. Ein zukunftsträchtiges Element. Wenn es funktioniert, haben wir einen großen Schritt zur Stärkung der Innenstadt gemacht“, so Bürgermeisterin Gabriele Grollmann.


nach oben ...^

 

 

| Le Marchè Français

Der „Französischer Markt“ vom 20.07.–22.07.2017
war eine Bereicherung für unser Stadtleben!

Savoir vivre – die französische Lebensart – in Schwelm.
Aus Anlass der zehnjährigen Städtepartnerschaft zwischen Fourqueux und Schwelm hat die Werbegemeinschaft Schwelm (WGS) einen „französischen Markt“ in die Kreisstadt geholt. 

Zum Repertoire dieses besonderen Marktes im Schatten der Christuskirche, gehörten u. a. Flammkuchen & Quiche, Crémant & Champagner, Oliven, Wein, luftgetrockneter Schinken & Salami, Käse aus den Pyrenäen und Nougat aus Montélimar sowie Köstlichkeiten aus der französischen Backstube.

Einhelliger Tenor der Besucher: "Eine gelungene Veranstaltung, die die Schwelmer Innenstadt bereicherte, nur etwas günstiger darf es sein!" - "Die Qualität der Produkte war hervorragend, das sind Waren die man hier nicht im Supermarkt bekommt"!  - "Der Markt könnte gerne öfter stattfinden!"

         

                                        Eröffnung - WR Foto                    Salami & Schinken

                                                    

 

Schwelm –Fourqueux

Käse (Comté)

Torten & Kuchen

Wildschweinsalami

 

   –  Savoir vivre à Schwelm.

A l'occasion du partenariat de dix ans entre Fourqueux et Schwelm, l'association de publicité Schwelm (WGS) a introduit un "marché français" dans la ville de quartier.
Le répertoire de ce marché spécial à l'ombre de l'Église du Christ comprend, entre autres, le gâteau aux flammes et la quiche, le crémant et le champagne, les olives, le vin, le vin, le jambon et le salami séchés à l'air, le fromage des Pyrénées et le nougat de Montélimar ainsi que les spécialités de la boulangerie française.
Le ténor unanime des visiteurs:"Un événement réussi qui a enrichi le centre-ville de Schwelm, mais qui ne peut qu'être un peu moins cher! La qualité des produits était excellente, ce sont des produits que l'on ne peut pas se procurer au supermarché! Le marché pourrait être plus fréquent!

 

Flyer:

 

GSWS

Infos über den Rundgang durch den Historischen Stadtkern
erhalten Sie von der GSWS

 

Schwelmer
Stadtführerschaft

 

| Historischer Stadtrundgang 

Neuauflage mit erweiterten Altstadtdetails liegt vor!

 

Historischer Stadtrundgang: Präsentation Flyer

Foto — GSWS | Ursula Rasche

 

Jeder kann sein eigener Stadtführer sein!

Stadtrundgang auf eigene Faust! Unter den zahlreichen Projekten der AG Stadtattraktivität, der bürgerschaftlichen Arbeitsgruppe der GSWS, stellt der Historische Stadtrundgang ein weiteres attraktives und interessantes Projekt dar.

Die Broschüre wurde am 5. April 2012 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Bürgermeister Jochen Stobbe dankte Detlev Marx, Heike Rudolph und Heinz E. Zethmeyer, die in ehrenamtlicher Arbeit den Stadtführer erstellt und auf den Weg gebracht hatten, sowie Tilo Kramer, Geschäftsführer der GSWS, und Anne Peter, Vorsitzende der Arbeitsgruppe und Vorsitzende des Vereins für Heimatkunde Schwelm e.V.. Ein besonderer Dank galt der Erfurt-Stiftung, die die schmucke und intelligente Broschüre finanziert hat.
Dem ehrenamtlichen Engagement zahlreicher Bürger ist es zu verdanken, dass in Schwelm viele historische Bauten bzw. deren Standorte ausgeschildert werden konnten und so die Geschichte von Schwelm für Bürger und Besucher erwanderbar geworden ist. 

Lassen Sie sich unterhaltsam und lustig bei einem Rundgang durch die Geschichte
der Stadt führen. Informationen vom Mittelalter bis in die Gegenwart,
das Leben und das Wohnen sowie die städtebaulichen Aspekte kennen.

Dauer der Führung: ca. 1,5 - 2 Stunden  

  Flyer - mit Beschreibung   |     > ... mehr

 

Schwelm - Altmarkt | HERZ — PanoramaFoto©

 

01. bis
 05. September
2017

 

| Heimatfest

01.–05.September 2017 | Schwelmer Heimatfest  | DACHO

++ " Dat  hölt me im Kopp nich ut" ++

 

HERZ...

...TIPP

Schwelmer
Heimatfest:

... mitmachen,
erleben,
feiern ...

 

Gesamtsieger 2017
Gesellschaft Oberstadt

 

Bürgermeisterin
Schwelm:
Gabriele Grollmann

Bürgermeister
Fo
urqueux:
Daniel Level

 

 

Heimatfestzug 2017
FotoShow: © HERZ — Foto

   Siegerehrung > ... mehr 

 

Ehrungen

Schwelmer Ehrenhalber: Julia Neuhaus und Franz Ulrich Althaus
Ehrenhalstuchträger: Marion Stark und Irmgard Weinreich

 

Toller Heimatfestzug:
Bunt, witzig, bissig, vielseitig

nach oben ...^

 

Heimatfest
Zeitung 2017

 

 

Sticker
Förderinitative

gestaltet:
Christa Wolff

 

 

 Plazierung

 Siegerehrung

 

 

     Christian Fasel 

 Ehrenober–
nachtwächter

 

Heimatfestplakat

Der 8jährige Ben Luca Ranft hat den städtischen Wettbewerb um das schönste Heimatfestplakat 2017 gewonnen. Für seinen ausdrucksstarken Entwurf rund um das Thema "Dat hölt me im Kopp nich ut" hat der Schüler der Klasse 2a der Grundschule Ländchenweg ein Preisgeld in Höhe von 75 Euro gewonnen.

 

Heimatfestmotto

Das Heimatfestmotto 2017 steht fest: "Dat hölt me im Kopp nich ut".

 

Preisrichter

Preisrichter

Foto: Bastian Haumann

 

Die Liebe zum Detail entdecken! Einen ersten Blick auf die Festwagen der Nachtbarschaften nahmen die Preisrichter, hier bei der Brunner Nachbarschaft. Eine Nachbarin arbeitet noch an überdimensionalen Jetons, sieben der zehn Jurymitglieder und Obernachbar Range schauen ihr dabei über die Schulter.
Die Preisrichter hatten in diesem Jahr eine besondere Verantwortung, weil viele Beiträge ebenbürtig waren.

 

Heimatfestzeitung 2017

Ab sofort kann die Heimatfestzeitung an den bekannten Verkaufsstellen erworben werden!

 

Ökumenischer Gottesdienst | Christuskirche

       


nach oben ...^

 

Zur Eröffnung: Fassanstich

G. Grollmann    

Bürgermeisterin

 

 

Zum Abschluss:
Goßes
Höhenfeuerwerk

 

         

 

Programm Heimatfest 2017 | Kirmes inmitten der Stadt

Freitag, 25. August 2017

 

Heimtfestabend

19.30 Uhr

Heimatfestabend in der Eventhalle Schwelm,
Eisenwerksstr. 4 (Einlass: 19.00 Uhr)

Freitag, 01. September 2017

 

Kirmes

14.00 Uhr

Beginn der Kirmes

17.00 Uhr

Eröffnung der Kirmes durch die Bürgermeisterin
Gabriele Grollmann mit dem traditionellen Fassanstich

17.00Uhr

Eröffnung des Heimatfestes durch 13 Böllerschüsse

Samstag, 02. September 2017

9:30 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Marien

 

Kirmes inmitten der Stadt

Sonntag, 03. September 2017

 

73. großer Heimatfestumzug

13.00 Uhr

ertönen die Sirenen 30 Sekunden lang. Zu dieser Zeit setzt sich der Zug am Kreisverkehr auf der Straße Am Ochsenkamp in Richtung Barmer Strasse - Stadtmitte in Bewegung

Montag, 04. September 2017

 

Siegerehrung

15.30 Uhr

Eventhalle-Schwelm, Eisenwerksstraße 4 (Einlass: 15:00 Uhr)

 

Interne Veranstaltung der am Festzug beteiligten Nachbarschaften, mit geladenen Gästen

Dienstag, 05. September 2017

 

Ballonwettbewerb

16.00 Uhr

Luftballonwettbewerb für Kinder am Riesenrad

 

Großes Höhenfeuerwerk

22.30 Uhr

Abschluss des Heimatfestes mit großem Höhenfeuerwerk

 

 

 

| Maibaum steht!

Traditionell am 01. Mai 2014 auf dem Bürgerplatz –
Maibaum zum 13. Mal aufstellt.

 

Foto: A. Kowalewski

 

 

Heimatfest-Sticker 2014
gestaltet von:
 Christa Wolff
 


"Förderinitiative
 Schwelmer Heimatfest"

 

Maibaumaufstellung

Foto: Arno Kowalewski |pixelpager

 

Bei angenehmen Maiwetter hat die "Förderinitiative Schwelmer Heimatfest" wieder einen schönen Maibaum mit den Wappen der Nachbarschaften auf dem Schwelmer Bürgerplatz aufgestellt. Der Mast in den Stadtfarben rot und weiß schmückt nun bis kurz nach Ende des Heimatfestes zum 12. mal die Fußgängerzone. Auch in diesem Jahr zog das Spektakel wieder viele Schaulustige an, die am Bratwurststand und Getränkewagen gut versorgt wurden. Vertreter der 13 Schwelmer Nachbarschaften waren anwesend.

Auf dem Foto sind von rechts nach links: Obernachtwächter Christian Fasel (verkaufte den neuen Heimatfest-Sticker 2014), der aktuelle Nachtwächter, Bürgermeister Jochen Stobbe, DACHO-Vorsitzende Christiane Sartor und die Heimatfestsymbolfiguren Kaal (Hans-Georg Müller) und Krißjan (Horst Beckenhusen).

Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Braidhouse Jazzmen.


nach oben ...^

 

  Herbstimpressionen | Foto: A. Kowalewski | pixelpager [foto+design]

 

 

  

 

Landtag NRW
Düsseldorf

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir in
Nordrhein-Westfalen.

 

 

 

 

 

 

| Ministerpräsidentin  Hannelore Kraft
   empfing Engelbertkinder im Landtag NRW

Das war schon eine sehr große Ehre
für die Klasse 4b.

  

© HERZ — Foto

| Schwelm/Düsseldorf, 16. Juni 2015

Im kleinen Sitzungssaal des Düsseldorfer Landtages wurde die Klasse 4b der Grundschule Engelbertstraße aus Schwelm von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, mit einem Fotoshooting begrüßt. Im Anschluss stellte sich der im Ennepe-Ruhr-Kreis I für die Städte Hattingen, Schwelm, Sprockhövel und Wetter (Ruhr) direkt gewählte Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Rainer Bovermann den kritischen Fragen der Grundschulkinder, die vorher die im Unterricht das Land NRW, die Aufgaben der Ministerpräsidentin besprochen und jede Menge Fragen vorbereitet hatten.

In einem Schreiben an die Ministerpräsidentin hatten die Engelbert-Kinder vorgestellt, wie sie Demokratie an der Schule erleben. Sie berichteten von ihrem Klassenrat und Kinderparlament. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von ihrer Klassenlehrerin Susanne Schumacher, dem Schulleiter Mathias Wagener, Heinz E. und Renate Zethmeyer sowie von Claudia Pavić

Schon beim "Einchecken" sahen sie den NRW-Umweltminister Johannes Remmel. Nach einer Erfrischungspause in der Landtagskantine und einem schmackhaften Mittagstisch ging es dann in den Plenarsaal.

In einem Simulationsspiel, speziell für Grundschüler, lernten die Kinder (Spiel-)Regeln der parlamentarischen Arbeit kennen. Hier wurde Demokratie geübt und über die Frage abgestimmt, ob die Schulferien sechs oder zwölf Wochen lang sein sollen. Nach einer kurzen Vorbereitung für die Aussprache mit den verschiedenen Diskussionsbeiträgen vom Landtags-Rednerpult, war das Abstimmungsergebnis trotz kontroverser Debatte allerdings einstimmig.

Für die schöne Historische Altstadt von Schwelm wurde bei der Ministerpräsidentin und dem Landtagsabgeordneten geworben.

Alle Kinder waren sich einig, "das war eine ganz große Nummer!"

nach oben ...^

 

HERZ...            

 

 

Was ist spannender
als Schwelm?

 

 

 

 

 

 

Seit 1952
erscheint das
"Journal

für Schwelm"
und spiegelt das Geschehen in Schwelm und der Region in Bildern und Berichten wider.


 Ab 1995 wird der ehemalige "Heimatbrief" 
von Schwelms Pressesprecherin
Heike Rudolph redaktionell betreut.

 

mehr zum Thema:

Journal für
 Schwelm 2009

 

 

 | "Journal für Schwelm" 2015 

Starkes und besonderes Stück Schwelm: Von Coaching, Fledermäusen und einer schweren Mikrowelle sowie Schliekes Gässchen

Wollen Sie wissen, warum die Fledermaus flink und schlau ist, und was „Seven Gardens“ bedeutet? Warum „Schliekes Gässchen“ diesen eigentümlichen Namen trägt? Wie die moderne Schwelmer Feuerwehr arbeitet? Wie drei bekannte Jubilare 125 Jahre alt wurden (Schwelms Museum, der Verein für Heimatkunde und die Kantorei Schwelm)?

Wollen Sie eine wunderschöne Reportage über das Eisenwerk Müller und die Unternehmerfamilie Müller lesen? Oder wissen, wie segensreich „Lila Damen“ wirken? Interessiert Sie die Geschichte des ältesten Vereins der Stadt Schwelm? Möchten Sie erfahren, was gutes „Coaching“ ist? Oder warum die VER mit ihrem Kundencenter direkt an den Schwelmer Bahnhof gerückt ist?

 

 Foto: Heike Rudolph

 

Möchten Sie lesen, wie der Dipl.-Ingenieur Israfil Erkilic Karriere machte? Wie die Brotbäckerei Müller arbeitet? Wie Flüchtlinge, die in Schwelm Zuflucht gefunden haben, hier leben? Warum das Café Müller im Möllenkotten auch nach 110 Jahren ein Ort der Genüsse ist? Welche wirklich guten Bücher  Schwelmer Autoren (Christiane Blasius, Dietrich Rauschtenberger, Dr. Rolf Lohbeck) geschrieben haben? Wie Werbung vor 60 Jahren in Schwelm aussah?

Und dass eine frühe Mikrowelle der Schwelmer Firma Boecker über 300 Kilogramm wog? Alle diese Fragen beantwortet das „Journal für Schwelm“ 2015, das jetzt frisch in die Verkaufsstellen gekommen ist. Seit 1952 gibt es diese beliebte Publikation, die früher „Heimatbrief“ hieß.

Bürgermeister Jochen Stobbe dankte Heike Rudolph, der Pressesprecherin der Stadtverwaltung, die seit vielen Jahren die Redaktion des Heftes leitet, und den 28 bewährten Autorinnen und Autoren für Wort und Bild, die sich für die Ausgabe 2015 stark gemacht haben. Im Kreise zahlreicher Beteiligter wurde das Heft jetzt im Schwelmer Rathaus vorgestellt. Herzlich gedankt sei auch allen Einrichtungen, die mit ihren Inseraten das Zustandekommen des „Journals“ ermöglicht haben.

Es ist 96 Seiten stark, wurde von Wolfgang Glintkamp drucktechnisch begleitet und von der Schwelmer Firma „bestedruck“ gedruckt. Wolfgang Glintkamp  selbst wurde geehrt, der Mann, der Druckgeschichte geschrieben hat. Er war Schriftsetzer und Technischer Betriebsleiter bei „Scherz & Co.“, später Unternehmer mit der eigenen Firma „Schwelm Druck“. Glintkamp hat zahlreiche Schwelmer Druckwerke betreut, seit 1957 auch den „Heimatbrief“ (später „Journal für Schwelm“). Bürgermeister Stobbe dankte dem Fachmann, der eine Stützte des „Journals“ ist, mit einem Buchgeschenk

 

Vorstellung: JfS 2015
Foto: Arno Kowalewski -
pixelpager

Quelle: Stadt Schwelm

* Das Heft kostet 2,00 € und ist ab sofort in folgenden Verkaufsstellen zu erhalten:
Buchhandlungen Kamp  (Hauptstraße 45) und Köndgen (Hauptstraße 56), Zeitschriftengeschäfte Born (Oelkinghauser Straße 7), Otte (Barmer Straße 42), Bröking (Neumarkt 27), Marx (Hauptstraße 61), Otschakowski (Hauptstraße 36), Eiermann im Schwelm Center (Untermauerstraße) und im REWE-Markt (Prinzenstraße 19), Kiosk am Bürgerplatz, Konditorei & Café Alex Müller (Hauptstraße 130), Floristik Krause (Barmer Straße 54), Jürgens Sport-Shop (Hauptstraße 84), Bürgerbüro, Stadtbücherei, Museum Haus Martfeld.


nach oben ...^

 

 

mehr zum Thema:
WGS

Werbegemeinschaft
Schwelm e.V.

 GSWS

Gesellschaft für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Schwelm

 

 


Nächster Trödelmarkt:

 15 Okt. 2017 

 

 mit verkaufsoffenem Sonntag

 

 Schwelmer Trödelmarkt | Mouseover Effekt

| Sonntag, 18. Oktober 2015

Trödelmarkt: Händler waren Zufrieden, die Trödelfreunde weniger!

Die Stadt war rappelvoll. Durch die Innenstadt flanierten viele Schwelmer und besuchten den 79. Trödelmarkt, in Kombination mit einer Autoshow auf dem Märkischen Platz und dem verkaufsoffenen Sonntag.

Angeboten wurde dabei alles, was das Trödlerherz begehrt: Porzellan, Kleidung, Schuhe, Bücher, Spielzeug, Schallplatten, Musikinstrumente und Schmuck – nur um eine kleine Auswahl der Angebote zu nennen.

Die Autoshow auf dem Märkischen Platz erfreute sich großer Beliebtheit. Viele Bürger nutzten die Gelegen-
heit, um einmal „Probe zu sitzen“.

Der Einzelhändler in der Fußgängerzone lockten mit extra Rabatten von 10 bis 50 Prozent die Kunden in die Geschäfte.


nach oben ...^

 

 

 

 

 

 

 GSWS  |  WGS

 

3. Adventwochenende
17.12.2017
mit verkaufsoffenem Sonntag

 

Weihnachts-

beleuchtung 2016

 

| Weihnachtsmarkt - in der Innenstadt

"Weihnachtssternenzauber" im Herzen von Schwelm
Bürgerplatz – Kirchstraße – Fußgängerzone!

 

Weihnachtsmarkt | Bürgerplatz - Kirchstraße
 
© HERZ — Foto

 

„Weihnachtssternenzauber"

Schwelmer Weihnachtssternenzauber vom 14. - 17.12.2017 von 17 -20 Uhr

Die dunkle Jahreszeit naht mit großen Schritten, und die Tage werden immer kürzer. Im Dezember ist es daher Tradition, mit der Adventszeit die Wiederkehr hellerer Tage freudig zu erwarten.

Dies geschieht in Schwelm traditionell mit dem Schwelmer Weihnachtssternenzauber, der wieder die Schwelmer Innenstadt (Hauptstrasse, Kirchstrasse und Bürgerplatz) mit Lichterglanz und dem Duft von Gebäck und Glühwein verzaubern wird.

Der Markt wartet wie immer mit einem kleinen und feinen Programm auf, und außerdem lädt die Werbegemeinschaft Schwelm e.V. zum verkaufsoffen Sonntag.

"Weihnachtssternenzauber" | Bürgerplatz - Fußgängerzone - Kirchstraße  | Fotos: HERZ — Foto© & Arno Kowalewski | pixelpager)


nach oben ...^

 

HERZ...           

 

...

Das Poster kann
in der Geschäftsstelle der

 
GSWS
Untermauerstr. 17
58332 Schwelm

zu einem Preis von 3 € erworben werden.

 

 

| Schwelmer Bilderbogen

Bilderbogen soll zum Sammeln einladen! | Schwelm-Fanartikel

Schwelmer Bilderbogen & Schwelm-Fanartikel
Foto: GSWS

                                                                                                               

Der aktuelle, beliebte und begehrte Sammlerartikel, der "Schwelmer Bilderbogen", wurde auf dem Pressetermin am 11.04.2015 von Christine Beyer (Geschäftsführerin GSWS) vorgestellt. Das in limitierter Auflage erhältliche Poster zeigt Ansichten von Schwelm von heute und früher in schönen Fotos von lokalen Künstlern zum Vorzugspreis von 3,00 €.

Der Dank der GSWS gebührt Arno Kowalewski, Hans – Peter Heiermann, Frank Schneider, Heinz E. Zethmeyer und Walter Beetz sowie der facebook – Gruppe „Wir Schwelmer“, welche die Fotos zur Verfügung stellten.

Interessenten sollten sich beeilen, denn erfahrungsgemäß sind die Poster schnell vergriffen.
Ebenso sind die zahlreichen neuen Schwelm-Fanartikel in der Geschäftsstelle der GSWS erhältlich.


nach oben ...^

 

HERZ...

 

| Schwelm wird bunt - ein Sommernachtstraum

Shopping in der Innenstadt

 

 

 

Kirchstraße

 

Samstag,
20. Juni 2015

Schwelm wird bunt

Internationales Folklorefest als Sommernachtstraum
 

11 - 22 Uhr

 

 

| Viele Besucher in die Innenstadt gelockt!

 Das beliebte Schwelmer Großevent

 „Schwelm wird bunt - 
Folklorefest als Sommernachtstraum“

fandet wieder statt. Zahlreiche Aktionen rund um die Innenstadt werden Schwelm, das seit kurzem auch wieder in der neuen Blütenpracht der Blumenkübel erstrahlt, verzaubern. Das Fest steht ganz im Zeichen von Farben-
freude und Vielfalt.

 Am Neumarkt sorgten zahlreiche Aktionen des Einzel-
handels für gute Stimmung. Das Folklorefest des Fach-
bereichs Familie und Bildung der Stadtverwaltung Schwelm am Märkischen Platz ist ein Statement für kulturelle Diversität und ein Treffpunkt für Genießer. In der Kirchstraße, Fußgängerzone und am Bürgerplatz warteten weitere kulinarische und kunsthandwerkliche Stände auf das Publikum. Und nicht zuletzt bietet der Sommernachtstraum der Werbegemeinschaft Schwelm.

 Shoppingerlebnisse im hochwertigen Einzelhandel bis 22.00 Uhr.

 — shoppen | schlemmen | staunen

 

Quelle: GSWS

 Foto: A. Kowalewski | pixelpager [foto+design]

                                                    

Rufes am Brunnen präsentierte sich 2014 auf der
kulinarischen Meile u.a. mit Garnelen in Aioli-Sause, Chile con carne und diversen gekühlten Getränken.

 

Impressionen

 

                       

 

 

Riesling&Komplizen

Nachtwächter

Rabenschwarz-Kaffeerösterei

   Entwurf: K. Rönfeldt

  

 

 

| Schwelmer Frühjahrsmesse

LeistungsShow | Spiegelbild des Schwelmer Wirtschaftsleben

 

EventHalle
Schwelm

 

GSWS

 

Messesaussteller Schwelmer & Soziale | Schwelmer Baskets

Foto: Arno Kowalewski

 

 

Es sei zwar nicht mehr so gemütlich, aber dafür wesentlich professioneller. Dies war die einhellige Meinung der Standbetreiber, die sich über regen Zuspruch und viele fruchtbare Gespräche freuen konnten. Die zweitägige Frühjahrsmesse des Stadtmarketings in der Eventhalle ist überaus gut angenommen worden.

Insgesamt 53 hiesige Unternehmen aus Dienstleistung, Handel und Handwerk waren vertreten und sorgten für eine bunte Mischung. Die Präsentation neuartiger Waren und Angebote sowie das Kontakteknüpfen standen dabei im Vordergrund, so dass sich die ca. 3000 Besucher aus erster Hand über Neuigkeiten informieren konnten. Außerdem präsentierten sich Stadt, Stadtmarketing, Feuerwehr, DRK und Schwelmebad mit eigenen Informationsständen. Auf dem Außengelände präsentierten sich u.a. der EN-Kreis, die VER und verschiedene Autohändler.


nach oben ...^

 

 

 

 

 

Kirchstraßenfest
Sa., 21.05.2016
14 - 22 Uhr

 

 Weinfest
Sa., 10.05.2015

 

 

 

| Kirchstraße!

Straßenfest der Kirchstraße soll sich mit dem Weinfest
in der Kirchstraße abwechseln.

Kirchstraßenfest
Organisator Tom Friedrichs  RabenSchwarz  war überrascht und hellauf begeistert von dem  Ansturm der Schwelmer Bürger. Die Kirchstraße war bei dem super Wetter proppenvoll, und es wurden jede Menge Aktionen geboten. Vor allem für Kinder war der Spaßfaktor riesig, wie u.a. beim "Schwammwerfen".

Weinfest
17 ansässige Einzelhändler beteiligten sich mit einem großen Angebot kulinarischer Köstlichkeiten, boten Schmink-, Bastel- und Luftballonaktionen für Kinder und natürlich Weinverköstigungen an.
Mehrere hundert Gäste genossen bis in die späten Abendstunden auch das musikalische Programm:
Auch Petrus hatte es ziemlich gut gemeint, blieb doch der angesagte Regen glücklicherweise aus, sodass bis in den späten Abend gefeiert werden konnte.


nach oben ...^

 

Foto: GSWS

 

 

 

 

 

 

 

| Bürgerplatz gewidmet!

Offizielle Einweihung am 03. Mai 2012 um 11:00 Uhr

Im Volksmund war der Platz vor der Sparkasse schon lange der „Bürgerplatz“. Er wurde 2012 durch Ratsbeschluss gewidmet. Diese Gegebenheit wurde von der GSWS mit dem Bürgermeister Jochen Stobbe, und den beteiligten Sponsoren (Fleischerei Ranft, Buchhandlung Eberle, Hirsch – Apotheke, Lotto/Tabakwaren  Marx, Augenoptik Bunzel, Art & Trend Silbersiepe, Café Cube 3 und Elektro Nockemann; darüber hinaus spendeten auch Privatleute Beträge) sowie den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft Stadtattraktivität vor Ort feierlich begangen. Der Platz liegt im Kreuzungsbereich von Hauptstraße, Lohmannsgasse, Kirchstraße, Brauereigasse und Römerstraße / Neumarkt.

Hier stand das ca. 1594 errichtete „Ostentor“, eines der vier Stadttore von Schwelm, das aufgrund der Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1590 im Zuge der Errichtung der Stadtmauer entstand.  

Die Hirsch Apotheke, zweitälteste Apotheke von Schwelm, ist mit der Front zum Bürgerplatz ausgerichtet. Am Platz befand sich auch das 1871 errichtete Wohnhaus sowie weitere Geschäftshäuser (Textilwaren) des Kaufmanns Max Klein (Ehrenbürger der Stadt Schwelm). 1963 erfolgte der Abriss der Gebäude. Heute steht hier das 1977 eröffnete Sparkassengebäude. Auf der rechten Seite Richtung Möllenkotten befand sich „Das Kaufhaus für Alle“ von Arno Blankenburg wo jetzt die Volksbank steht.

Die frühere Konditorei, Café und Restaurant Steinhoff (Ecke Hauptstraße / Brauereigasse), heute Zeitschriften– und Tabakwarengeschäft, hatte den Werbespruch: „Mittelpunkt der Stadt – Elektrische Bahn-Haltestelle“.

Verschiedene Veranstaltungen zur Verbesserung der Infrastruktur finden hier regelmäßig statt, u. a Konzerte, Maibaumaufstellung Weihnachts- und Feierabendmarkt.


nach oben ...^

 

HERZ...

 

KreativGruppe

Die KreativGruppe "St. Marien" stellt ihre Arbeiten vor!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© HERZ – Fotos
August 2017:

1. "Kreativgarten"
2. Seerosenteich
3. Geländer CD's
4. Bodensteine
5. Glückswächter
6. Ast mit Perlen
7. Seerosen
8. Spirale
9. Glückswächter
mit Elwetritsche
10. Wasserzulauf
11. Glückswächter
12. Seerose
13. Geländer mit Perlenflaschen
14. Perlenflasche
15. Halme
16. Weinlaub mit Trauben

 

| Kreativgarten

Kunst ist keine Frage des Alters!

Die Vernissage – "KreativGarten" – rund um den Teich des Marienstiftes "St. Marien" fand mit Bewohnern, Angehörigen und Gästen statt. Als kleiner Imbiss wurden Sandwiches und Getränke gereicht.
Hilfe bei den unterschiedlichen Kunstwerken leisteten die "Ehrenamtlichen".

Bewohnerinnen und Bewohner aus der KreativGruppe haben mit viel Freude besondere Kunst gestaltet und den kleinen Park damit verzaubert ... einfach vorbeikommen und genießen!

Eine Auswahl der von den Bewohnern geschaffenen Kunstobjekte, wie Glückswächter* und Teich–Impressionen zeigt die Animation:

 

*Glückswächter sind Holzstelen, die aus mehreren Elementen zusammengestellt werden. Ausgesägte Motive, Fertigteile aus Holz und Weiteres werden auf einen Stab gesteckt.


nach oben ...^

 

 

FotoAusstellung


 "Stimmungsvolles
Schwelm"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwelmer Altstadt
mit beleuchteter Christuskirche

 

| Schwelm neu entdecken!  

Fotoausstellung im Schwelmer Rathaus von Arno Kowalewski

 

 

Was fotografieren Sie denn da?", wurde Arno Kowalewski vor einiger Zeit von einer jungen Frau gefragt. Seine Antwort: "Schwelm, die Stadt ". Darauf die junge Frau: "Was gibt es da schon zu sehen?" Diese Äußerung hat den „Mann hinter der Linse“ umso mehr motiviert, das Besondere an Schwelm bewusst zu machen, und zwar über das Medium Fotografie.

Die FotoAusstellung, eröffnet von Bürgermeister Jochen Stobbe, fasziniert von Motiven in Abend- und Morgen-
licht oder im Wechsel der Jahreszeiten. Und immer wieder spürt A. Kowalewski besondere Momenten und Situationen auf, die den Betrachter bezaubern. Die Motive sind befreit vom Image des "Alltäglichen" und werden auf neue Weise sehenswert, interessant und liebenswert. 


Quelle: Stadt Schwelm

                                                                                                                                                                       > ... mehr

                                                                                                                                            

FotoAusstellung "Stimmungsvolles Schwelm" 

Foto: Frank Schmidt


nach oben ...^

     

Schwelmer Kästen  —  © HERZ — Foto

Imker - Honig | Herdecke

BioKräuterkäse | Hofladen
Stock - Sprockhövel

Schwerter Senfmühle

 

| Tag der RegionEN     – findet nicht mehr statt!

Slogan: "Wer weiter denkt, kauft näher ein."
3. Tag der Regionen am 25. September 2011 
Der bundesweite Aktionstag "Tag der Regionen" macht Werbung für die Stärke der Regionen - für regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement.
Jedes Jahr werden hier die Chancen regionaler Wirtschaftskreisläufe
präsentiert.

Am Haus Martfeld in Schwelm fand der Tag der Regionen statt. Der EN-Landrat Dr. Arnim Brux und Bürgermeister Jochen Stobbe hatten die Schirmherrschaft für den nordrhein-westfälischen Tag der Regionen in Schwelm übernommen.

Bei strahlendem Sonnenschein stellten knapp 40 heimische Erzeuger, Produzenten und regionale Anbieter ihre Angebote vor. Es waren u.a. die Schwerter Senfmühle, der Hofladen Stock  (Bio-Produkte), Ernährungsberatung, individuell handgefertigte Schreibgeräte (gedrechselte Unikate), Riesling & Komplizen (Weinkontor Schwelm), sowie Geflügelprodukte von Bauer Clemens, und viele andere vertreten. Das Kulinarische aus der Region kam nicht zu kurz.

 

Tag der RegionEN |
"Zukunft durch Nähe - wirtschaftlich, ökologisch, sozial"   
Tag der RegionEN

Aufgrund organisatorischer Probleme und personeller Engpässe wird der Tag der Regionen-EN nicht mehr am Haus Martfeld in Schwelm stattfinden.

 

 

 Dr. Arnim Brux
EN-Landrat 

 Daniela Weithe
 
Riesling & Komplizen

Jochen Stobbe
Bürgermeister

 Johannes Remmel
NRW-Umweltminister

 

mehr zum Thema:
 Stadtattraktivität Projekte

 

 

| Arbeitsgruppe Stadtattraktivität

Schwerpunkte der AG - Stadtattraktivität:

Stärkung der Identifikation der Schwelmer Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt durch
    zielgruppenorientierte Informationen über die Stadt und Einbindung der Bewohner.

Attraktivitätssteigerung des Erscheinungsbildes

Verbesserung der Integration von Kindern und Jugendlichen durch Beteiligung und durch
    Zusammenführung der Generationen

Verbesserung der Lebensqualität mit Hilfe von Gestaltung, Koordinierung von Freizeit und
    Kultur, Stärkung der Naherholungsmöglichkeiten, Positionierung der örtlichen Gastronomie

Schalt- und Verteilerkästen Märkischer Platz

Foto: GSWS | Markus Franke

 > ... mehr


nach oben ...^

 

HERZ...

 

| Haferkasten wieder aufgestellt 

Ältestes erhaltene Holzgebäude in Schwelm
wurde 1583 errichtet
mehr zum Thema:

 Haferkasten

 

05.01.2010

Hab und Gut waren vor Feuer sicher

 

 

Haus Martfeld kann
 mit dem ÖPNV
BUS - Linie 566
direkt erreicht werden!

 

 

Kornkasten von 1583

© HERZFoto

                                                                              
Der unter Denkmalschutz stehende Kornkasten am Haus Martfeld ist dank des Verschönerungsvereins und der Erfurt-Stiftung nach erfolgreicher Restaurierung wieder aufgestellt worden.
> ... mehr

nach oben ...^

  

 HERZ...

mehr zum Thema:

 

 

| Die Glocken läuten wieder

Der schiefe Turm von Schwelm

 

Sonntag, 21. Dezember 2008

Die Glocken der Christuskirche in Schwelm läuten nach über 2 Jahren wieder zum Gottesdienst. Die Evangelische Kirchengemeinde Schwelm feierte in einem festlichen Gottesdienst, das Ende der Sanierungsarbeiten.
Die Predigt hielt Superintendent i.R. Fritz Potthoff.

Im Herbst 2006 war bei Wartungsarbeiten festgestellt worden, dass ein Lager der großen "Paulus"-Glocke sich verzogen hatte und der Glockenstuhl Verformungen aufwies. Der anfängliche Verdacht, die Schiefstellung der Kirchtürme hinge mit den Glocken zusammen, konnte durch ein Schwingungsgutachten entkräftet werden.
Die Schiefstellung des Turmes liegt nach Einschätzung der Geologen allerdings am Untergrund der Kirche, der aus Massenkalk besteht.
Der stark kalkhaltige Boden gilt als tiefgründig und ist ausgelaugt, so dass sich Spalten und Dolinen bilden können.

Bereits 2006 wurde eine Schieflage des Nordturms festgestellt. Er entfernt sich jährlich um ca. 4 mm vom Lot. Rissbildungen gab es schon beim Bau 1846, tlw. wurden damals die Bauarbeiten eingestellt.

 

Quelle | Evangelische Kirchengemeinde Schwelm

  Christuskirche Schwelm

Foto | Herbert Schmidt

 

Foto | Dana

 


 

   

| "Platz der Nachbarschaften"

 

 

 

Steleneinweihung | Mouseover Effekt

© HERZFoto

                                                                             
| Samstag, 25. Oktober 2008

Auf dem "Platz der Nachbarschaften" im Baugebiet Brunnen ist die Stele, die die Symbole aller Nachbarschaften trägt, eingeweiht. Dieser feierliche Akt wurde vom Panikorchester, den Anwohnern und vielen Schwelmern, umrahmt. Gerd Westermann (Schwelmer & Soziale) und Jürgen Kuss (DACHO-Vorsitzender) enthüllten das Symbol für Schwelm und Nachbarschaften.


nach oben ...^

 

www.fourqueux.fr

Infos über
unsere

Partnerstadt

 

www.schwelm-fourquex.de

 

Partnerstädte: Schwelm - Fourqueux

 

 

| Städtepartnerschaft Schwelm  - Fourqueux

 

 

Gäste aus Fourqueux beim Heimatfestzug

© HERZFoto

 
   

Die Kontakte zwischen Schwelm und Fourquex bestehen seit 1996 (Jugendaustausch).
Die offiziellen Verträge zwischen dem Fourqueuxer Bürgermeister Jean Peaul Binard und seinem Schwelmer Amtskollegen Dr. Jürgen Steinrücke wurden am 1. September 2007 zum Heimatfest in Schwelm unterschrieben.

 

Vendredi 14 septembre 2007: cérémonie officielle de jumelage avec la ville de Schwelm!


nach oben ...^

 

 

 

Pinselwaage

  | Pinselmacherhandwerk und Pinselindustrie

Bericht über das Pinselmacherhandwerk
und die Pinselindustrie in Schwelm

Von ca. 1877 bis etwa 1990 war die Pinselindustrie zur Herstellung von Pinseln und Bürsten für Anstrichzwecke in Schwelm ansässig.

 "... In den 20er Jahren bis zum 2. Weltkrieg gab es 7 Pinselfabriken
 mit ca. 200 bis 220 Beschäftigten ..."

Beliefert wurden in der Regel die Industrie, Werften, Großanstrichunternehmen, Malergeschäfte und einschlägige Handelsgeschäfte. Auch Möbelfabriken gehörten zur Kundschaft, da in frühen Jahren die Möbel gestrichen und gemasert wurden. Aus einfachem Fichten- oder Tannenholz wurde z.B. ansehnliches Eichen- oder Birkenholz.

Der Bericht von Heinz E. Zethmeyer ist im "Journal für Schwelm" 2009 erschienen.

Er wurde von Erwin Zethmeyer (*24. Januar 1914, † 26. März 2003) von etwa von November 1992 bis Juli 1993 aufgeschrieben.

Bericht

 

 

Seite weiterempfehlen  | Hallo, ich habe eine sehr interessante Webseite gefunden. Schau mal rein!

SchwelmNotizen 

Aktualisierung: 16. Oktober 2017

nach oben ...^


HERZ - Heinz E. & Renate Zethmeyer | www.zethmeyer.de